user_mobilelogo

In der brandenburgischen Lausitz wurde im Jahr 2010 der erste Nachwuchs der ortsansässigen Wölfe gesichtet. Wie viele Welpen das Wolfsrudel großzieht ist jedoch noch nicht bekannt.

 

Bei einer Monitoringmaßnahme, die zur Überwachung der Wölfe in der Lausitz dient, konnten Mitarbeiter der IFAW (International Fund for Animal Welfare) ein Foto eines Welpen zusammen mit zwei älteren Wölfen schießen. Der IFAW unterstützt das Wildbiologische Büro LUPUS bei den Beobachtungen der "Lausitz-Wölfe" und freut sich über den erstaunlich frühen Nachweis von Wolfswelpen in diesem Jahr. Die genaue Anzahl der diesjährigen Welpen ist jedoch noch nicht bekannt und bedarf weiterer Untersuchungen.

Das Wolfsrudel lebt seit 2009 westlich von Spremberg im südlichen Brandenburg und hatte dort im letzten Jahr sechs Nachkommen. In der gesamten Lausitz leben nach Angaben des Landesumweltamtes in Potsdam 55-60 Wölfe. Die Tiere werden sorgfältig beobachtet, um nähere Angaben über die Nutzung ihres Lebensraumes zu erhalten und damit verbundene Schutzmaßnahmen, etwa mit ansässigen Schäfern, zu planen.